Frühlingsmarkt mit gutem Karsamstag-Ergebnis

Für einmal spielte der Kalender nicht mit: Der diesjährige Wädenswiler Frühlingsmarkt fiel auf den Karsamstag, einen Tag also, an dem sich zahlreiche Leute bereits auf dem Weg in die Kurzferien befanden.

Der Kiwanis Club Wädenswil tat sich daher schwer mit der Entscheidung, angesichts dieser Konstellation am Frühlingsmarkt mit seinem traditionellen Risotto samt Festzelt und Stand zugegen zu sein. Es hat sich gezeigt: Der Mut zum unternehmerischen Risiko wurde belohnt.

Der Gesamterlös bezifferte sich trotz absehbar reduzierter Besucherzahlen am Frühlingsmarkt auf fast 4'400 Franken. Zum Vergleich: Dieses Resultat entspricht gegenüber jenem im Jahr 2014 einer Erhöhung von 5 Prozent! Lediglich im Jahr 2015 wurde mit 4'800 Franken ein besseres Resultat erzielt dies allerdings an einem traumhaften Frühlingstag, der für einen wohl einmaligen Ausreisser nach oben gesorgt hatte.

Ein Teil dieses Finanzerfolges kommt wiederum dem Rehabilitationszentrum des Kinderspitals Affoltern am Albis zugute, das als einziges in der Schweiz und in Europa die pferdegestützte Therapie für hirnverletzte Kinder anbietet und für die Therapiepferde-Haltung zwingend auf private Spenden angewiesen ist. Nach dem Ableben eines der drei Therapiepferde soll der Erlös nun gezielt für den Ankauf eines Ersatztieres eingesetzt werden.

 

Bemerkenswert auch der Beitrag von 1'485 Franken, den das traditionelle Chugelispiel an den diesjährigen Gesamterlös geleistet hatte. Allen, die beim Aufbau und der Betreuung des Standes, dem Restaurationsbetrieb und – hier für einmal bewusst hervorgehoben – jenen, welche es verstanden haben, derart viele Besucher zum Chugelispielen zu ermuntern, gebührt der Dank aller Wädenswiler Kiwanis-Freunde.